Einträge von

,

Statements zum Projekt in Mödlareuth

Es ist wichtig über unsere Geschichte Bescheid zu wissen und sie zu verstehen. Max, 15, aus Eißenbühl Unser Gruppenthema war „Flucht“ und wir haben uns an einer wahren Geschichte orientiert. Ich spielte im Film den DDR Flüchtling, dadurch habe ich mich gut in dieses schwierige Thema hineinversetzen können. Paul, 16, aus Hof Das Thema Grenze […]

,

Bald geht’s weiter in Point Alpha

Nur noch wenige Tage bis das Projekt in Point Alpha startet. Vom 24.6. bis 28.6. werden dort Jugendliche aus Thüringen und Hessen ihre eigenen Beiträge zum Thema „Grenze“ drehen. Dabei werden sie unter anderem auf dem Gelände des ehemaligen US-Camps auf Spurensuche gehen, ihre Erfahrungen und Entdeckungen in Filmprojekten festhalten sowie den Alltag im Grenzgebiet […]

,

Willkommen in Geisa

Voller Energie und Tatendrang kamen heute die beiden Schulklassen aus Kaltensundheim/Thüringen und Bad Hersfeld/Hessen im Schloss Geisa zusammen. Hier hat die Point Alpha Stiftung ihren Sitz. Bevor es mit der inhaltlichen Arbeit zum Thema „Alltag im Sperrgebiet“ sowie den konkreten Projekten losgehen kann, galt es erst einmal, sich richtig kennenzulernen.

,

… und auf der anderen Seite der Grenze – das US-Camp

Nur wenige hundert Meter entfernt des Hauses auf der Grenze, ebenfalls unmittelbar an der ehemaligen Grenze gelegen, befindet sich das ehemalige Camp des 11. Armored Cavalry Regiment (ACR), des Regiments „Blackhorse“, dessen Beobachtungsturm, Barracken sowie Fahrzeughalle noch extrem gut erhalten sind und das nun als Museumsstätte dient. In der Fahrzeughalle wird jährlich der Point Alpha […]

,

Grenzbegehung – so sieht sie heute aus

Nach dem Mittagessen ging es für die Schülerinnen und Schüler aus Hessen und Thüringen zur Gedenkstätte Point Alpha. Auf dem Programmpunkt stand die Besichtigung des Hauses auf der Grenze. Drei Sprachen. Ein Wort. Frieden. Schon von Weitem erkennt man die Gedenkstätte Point Alpha. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Einblick in die Geschichte der ehemaligen […]

,

Erste Dreherfahrungen

Im Rahmen einer Grenzwanderung sammeln die Schülerinnen und Schüler gerade erste Erfahrungen mit den technischen Geräten im Feld. Dabei werden Aufnahmen der historischen Orte, aber auch von möglichen Drehsituationen getestet. Der Naturführer bei dieser Wanderung ist ein ehemaliger Grenzsoldat der DDR, der uns einen vertieften Einblick in den Alltag eines Grenzbeamten östlich der Grenze sowie […]

,

Einblicke in die Geschichten der Menschen

Beschäftigung mit Zeitzeugen in der Gedenkstätte Die Geschichte der DDR ist auch eine Geschichte von Menschen, die tiefgreifende und erschütternde Schicksale erfahren mussten. Das Grenzgebiet rund um Point Alpha liefert unzählige solcher Schicksale, die am besten von Zeitzeugen erzählt werden können. Diese sollen einen essentiellen Teil der Filmprojekte einnehmen. Am Nachmittag steht deshalb die Auseinandersetzung […]

,

Ein letztes mal proben!

Die Drehkonzepte stehen und die Drehorte sowie die Interviewpartner wurden ausgewählt. Erste Voraussetzungen für die Produktion wurden geschaffen. Morgen früh werden die drei Gruppen erstmals Zeitzeugengespräche eigenständig führen und mit der Kamera aufzeichnen. Damit auch alles glatt läuft, zählte für die Schülerinnen und Schüler heute nur eins: Üben, Üben, Üben. Interviewer/in, Kamerafrau oder -mann, Tontechniker/in, […]

,

Klappe, die Erste… in Geisa

Seit heute Vormittag sind nun alle fleißig am drehen. Die drei Gruppen, in denen jeweils drei Schülerinnen und Schüler aus Thüringen und Hessen vertreten sind, haben sich dabei unterschiedliche Themengebiete für ihre Filme bzgl. zum übergeordneten Thema „Alltag im Sperrgebiet“ überlegt: Jugend im Grenzgebiet, Zusammenleben im westlichen Grenzgebiet und Flucht. Als erstes standen die Interviews […]

,

Klappe, die zweite … Zeitzeugeninterviews 2.0

Gestern waren es bereits vier Zeitzeugeninterviews. Um eine möglichst vielfältige und breit gefächerte Sichtweise auf das Thema „Alltag im Grenzgebiet“ durch Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu erhalten, wurden heute noch zwei weitere Interviews geführt und gefilmt. Dabei standen sowohl eine Zeitzeugin aus der ehemaligen DDR, bzw. Nordhausen in Thüringen als auch ein Zeitzeuge, der auf westlicher […]