Bildungsstätte des Grenzlandmuseums Eichsfeld

Neuer Tag, neuer Elan! Ab heute sind wir in den Räumlichkeiten der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums, knapp 50 Meter neben dem Hauptgebäude des Museums. Die Vorbereitungen für die Filmprojekte laufen bereits auf Hochtouren. Noch am gestrigen Abend haben sich aus der Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Niedersachsen und Thüringen drei Teams gebildet, die drei unterschiedliche Filmformate produzieren wollen. Das erste Team wird einen Erklärfilm drehen, der die Umgebung des Grenzlandmuseums und die historischen Hintergründe im Grenzgebiet einfach erklärt wiedergeben wird. Das zweite Team wird einen Spielfilm drehen, also szenische Darstellungen, die sich mit dem Alltag im Grenzgebiet auseinandersetzen und einzelne Schicksale darstellen.

Das dritte Team wird sich der Thematik über die filmische Dokumentation von Zeitzeugeninterviews nähern. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus dem Ort und der Region werden dafür als Interviewpartner fungieren. Bereits um 11 Uhr wird dabei das erste Interview abgedreht. Dafür wurde seit den frühen Morgenstunden an Fragen und Szenerie getüftelt und Kameraführung sowie Tontechnik wurden einstudiert.