Hier sind alle Entwicklungen des Projekts zu finden. Die Projektergebnisse werden bis Ende Dezember 2020 fortlaufend veröffentlicht.

Wir freuen uns immer auf Feedbacks von den Schuler*innen, die an den Projekten arbeiten. Dadurch bekommen wir einen Einblick in die praktische Realisierung des Projektes und lernen, wie die Realisierungsphase besser gestaltet werden kann. Dieses Mal erhielten wir ein Feedback von Alia – die Schülerin der Staatlichen Regelschule Berga. Alia arbeitete zusammen mit anderen Schüler*innen […]

Wie unterscheidet sich das Leben in der DDR zu heute? Inwiefern veränderten sich unsere Freizeit, Urlaub, Hobbys? Mit diesen Fragen setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Regelschule Berga auseinander und erstellten einen Film zum Thema „Jugend in der DDR“. Während der Projektwoche führten die Schüler*innen vor der Kamera Gespräche mit Zeitzeugen, die über […]

Ein Erklärvideo – eine prima Möglichkeit, komplexe Zusammenhänge anschaulich und in einfacher Sprache darzustellen. Alles andere als einfach ist aber die Erstellung eines Videos – und dieser Aufgabe stellen sich aktuell Schüler*innen der Staatlichen Regelschule Berga gemeinsam mit der Medienpädagogin Marie-Kristin. Dabei soll es um das Thema „Jugend in der DDR“ gehen. In der aktuellen […]

Schüler*innen aus Duderstadt (Niedersachsen) und Dingelstädt (Thüringen) gehen der Frage nach Vorurteilen zwischen Ost- und Westdeutschen nach. Aber wie nähert man sich dem Thema und dem Drehbuch an? Robin und Lisa berichten. „Am 09.11.2020 fand nach dem Kick-Off Meeting im September die zweite Videokonferenz der Gruppe Orange zum Projekt statt. Nachdem sich alle Teilnehmer aus […]

Schüler*innen der Staatlichen Regelschule Berga beschäftigen sich im Rahmen des Projekts mit den Themen Jugendkulturen und Freizeit. In 3 Kleingruppen haben die Schüler*innen nun Zeitzeug*innen befragt und Wege gefunden, die Interviews in Eigenregie und mit ihrer eigenen Technik aufzunehmen. Aktuell verarbeiten die Schüler*innen das Material zu kleinen Videos. Doch wie haben die Jugendlichen die Zeitzeug*innen […]

30 Jahre Wiedervereinigung – dazu sammelten wir unterschiedliche Meinungen an der Gedenkstätte Point Alpha, an der ehemals innerdeutschen Grenze. Zahlreiche Spaziergänger*innen aus nah und fern nutzten ihre Chance und teilten ihre Gedanken. Die Stimmung: ein buntes Allerlei aus Euphorie, Dankbarkeit, bis hin zu Resignation, Frustration und konstruktiver Kritik. Die verschiedenen Stimmen wollen wir nun zu […]

Schüler*innen aus Duderstadt und Dingelstädt begeben sich in den kommenden drei Wochen auf Spurensuche nach Fluchtversuchen und Grenzübertritten von Ost- nach Westdeutschland. Die Jugendlichen möchten sowohl unterschiedliche Fluchtversuche in den Blick nehmen, als auch einen Zeitzeugen interviewen. Aus dem daraus resultierenden Aufzeichnungen und Audioquellen werden die Jugendlichen ein Hörspiel entwickeln, das durch Fotos, Videos und […]

Die Medienpädagogin und freie Journalistin Franziska Klemm unterstützt unser Projekt durch einen Podcast und ihre social-media-Kanäle. So entstand eine Meinungsumfrage unter Jugendlichen und Erwachsenen aus den alten und neuen Bundesländern, die wir hier gerne vorstellen. So berichtet Franziska Klemm: Um zu erfahren, was diesen #einheitsbrei heute noch ausmacht, nutze ich meinen Social Media Kanal bei […]

Seit heute befinden sich die Schüler*innen des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt und des St. Josef-Gymasiums Dingelstadt in der spannenden, 3-wöchigen Arbeitsphase an ihren Themen und Formaten. In Kleingruppen trafen sich die Schüler*innen aus Thüringen und Niedersachsen heute mit den Medienpädagog*innen und entwickelten einen Aktionsplan für die nächsten drei Wochen – wer macht was, welches Ergebnis steht am […]

Wir freuen uns über den Beitrag von Ben Thustek, Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, der mit seinen Schüler*innen am Projekt teilnimmt und dem Projekt u.a. mit Hinweisen zur digitalen politischen Bildung wichtige Impulse gibt: 30 Jahre Deutsche Einheit – Ein Online Projekt mit der Deutschen Gesellschaft e. V. Vor genau zwanzig Jahren haben mehrere Gymnasien in der Region […]

Schüler*innen der Staatlichen Regelschule Berga trafen sich erneut auf der Plattform Discord mit der Medienpädagogin Franziska. Dabei einigte sich die Gruppe auf ein Thema und Medienformat, an denen die Jugendlichen in den kommenden Wochen arbeiten möchten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Jugendkultur, politisches Engagement und Freizeit – 1990 und heute. Dazu recherchieren die […]

Die Wirtschaftskraft in den neuen Ländern einschließlich Berlin liegt laut Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der Deutschen Einheit 2020 bei 79,1% des gesamtdeutschen Durchschnitts. Das ist 4 % mehr als im Jahr 2019. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung Marco Wanderwitz betonte, dass es vieles erreicht worden sei, auch wenn es in manchen Bereichen länger gedauert habe […]

„Seit 2017 ziehen mehr Menschen aus dem Westen in den Osten als umgekehrt, trotzdem sind viele Regionen Ostdeutschlands ausgeblutet“, – berichtet Moderator des Podcasts der Süddeutschen Zeitung Lars Langenau. Wirtschaftliche Ungleichheit, ungleichmäßige Verteilung der Bevölkerung und verschiedene Lebensvorstellungen zeigen, dass auch drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung die Unterschiede zwischen Regionen noch bestehen. Was verbindet und […]

„Am 9. November 1989 fiel die Mauer. Und ich war dabei. Ich stand an der Bornholmer Brücke in Berlin und verkündete allen, die es nicht hören wollten: “Ich habe nämlich heute Geburtstag!”, als wenn das Ganze nur zu meinen Ehren inszeniert worden sei. Alle wollten nur weg, nach’m Westen. Und ich hinterher. Es war der […]

Welche Themen kommen 15-jährigen Jugendlichen in den Sinn, wenn sie an 30 Jahre Deutsche Einheit denken? Das Ereignis ist weit weg, klar – und doch sind die Auswirkungen in den alten und neuen Bundesländern bis heute sichtbar und Gegenstand von Gesprächen der Jugendlichen mit Eltern, Großeltern und Freunden. Die Jugendlichen der Staatlichen Regelschule Berga sammelten […]

Heute fand mit Schüler*innen der Staatlichen Regelschule Berga unsere kick-off-Veranstaltung statt. Im Mittelpunkt standen das gemeinsame Kennenlernen, die Vorstellung des Themas 30 Jahre Deutsche Einheit und der inhaltliche Einstieg ins Projekt – und das alles digital! Im Gespräch mit den Medienpädagog*innen Marie-Kristin und Franziska entwickelten die Jugendlichen Ideen, zu welchen Themen sie weiter arbeiten möchten […]

In diesem Jahr feiern wir 30 Jahre Deutsche Einheit gefeiert. Der 3. Oktober 1990 – der Tag des deutschen Wiedervereinigung – spielt in der Geschichte Deutschlands und Europas eine große Rolle. Möchten Sie Einblicke in die wichtigsten Ereignisse vom Mauerfall bis zur Deutschen Einheit erhalten, dann stellen wir Ihnen gern die Mediaplatform Padlet vor. Heute […]

Wo steht Deutschland im Jahr 2020? Welche aktuellen gesellschaftlichen Chancen und Herausforderungen ergeben sich heute – 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung? Das sind komplexe und zugleich wichtige Fragen für den Schultunterricht – doch wie kann man diese Geschichte und Gegenwart gerade in Corona-Zeiten digital vermitteln? Eine Möglichkeit stellen sog. Padlets dar – digitale Pinnwände […]

Schüler*innen aus dem thüringischen Dingelstädt nahmen am vergangenen Mittwoch an der kick-off-Veranstaltung zu unserem Projekt teil. Sie lernten ihre Mitschüler*innen aus dem niedersächsischen Duderstadt kennen und tauschten sich mit den Medienpädagog*innen aus über mögliche Themenschwerpunkte und Medien. Jetzt heißt es: Drehbuch schreiben, weiter kommunizieren und im November 2020 an der Umsetzung der Ideen arbeiten.   […]

Unsere heutige kick-off-Veranstaltung bildet den Auftakt unserer Veranstaltungsreihe. Es nahmen Schüler*innen des Eichsfeld-Gymnasiums aus dem niedersächsischen Duderstadt und des St. Josef-Gymnasiums aus dem thüringischen Dingelstädt teil. Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung standen das gegenseitige Kennenlernen, ein erster thematischer Einstieg in „30 Jahre Deutsche Einheit und Heute“ und insbesondere die erste Gruppenarbeit mit den Medienpädagog*innen. Die Jugendlichen […]

Der erste Arbeitsauftrag an die Jugendlichen war heute: welche Begriffe fallen Euch zum Thema „30 Jahre Deutsche Einheit“ ein. „Grenze“, „freie Ausreise“, „Planwirtschaft“ und „Friedliche Revolution“ – das waren einige der Begriffe aus der Geschichte, die die Schüler*innen nannten. Doch die Jugendlichen hatten auch Assoziationen aus der Gegenwart: „Ungleichheit Ost-West“, „Grundgesetz“ und „Grenzlandmuseum“ wurden u.a. […]

Am Samstag, den 03. Oktober 2020, jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 30. Mal. Ein Grund zum Feiern. Dieser Tag erinnert an die Vereinigung beider deutscher Staaten durch den Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Unser Projekt findet anlässlich dieses Jubiläums statt, das an unterschiedlichen Orten in diesem Jahr […]

Die digitale Umsetzung des Projekts war nicht von Beginn an geplant – eigentlich hatten wir beabsichtigt, uns in Jugendbildungsstätten zu begegnen und gemeinsam Filme zu drehen. Doch die Corona-Krise machte uns einen Strich durch die Rechnung. Also war eine veränderte Konzeption angesagt – und viele Absprachen zu treffen. An die Stelle eines einwöchigen Begegnungsprojekts tritt […]

Tätigkeiten und Projektentwicklungen des Veranstaltungsjahres 2019

Am 29.10.2019 veranstaltete die Thüringer Landesmedienanstalt eine Diskussionsrunde, die sich mit den Synergien zwischen Gedenkstätten- und Medienpädagogik auseinandersetzte. In diesem Rahmen wurde auch unser Projekt „Alltag im Sperrgebiet – ein grenzüberschreitendes Filmprojekt“ intensiv von Jörg Ruckel (MOK Kassel), Mirko Pohl (TLM) und Sebastian Rösner (Deutsche Gesellschaft e. V.) thematisiert. Die Veranstaltung wurde im Medienbildungszentrum Gera […]

Ritterschlag! Alle neun Filme wurden in der Mediathek des MDR im Rahmen eines ausführlichen Artikels veröffentlicht! https://www.mdr.de/zeitreise/point-alpha-alltag-im-grenzgebiet-100.html

Spielfilm: Komm, wir machen rüber Erklärvideo: Alltag im Sperrgebiet – einfach erklärt Zeitzeugen-Reportage: Leben im Schatten der Grenze

Robert Ritz aus Geisa erzählt Geschichten aus seiner Jugend im Sperrgebiet Monika Held berichtet vom Zusammenleben mit den Amerikanern im westlichen Grenzgebiet Klaus Tiller über seine persönlichen Erfahrungen im Sperrgebiet im „größten Gefängnis der Welt“

,

Da ist das Ding!

Das Warten hat ein Ende. Endlich dürfen wir feierlich die Filme hier im Blog veröffentlichen. Auf Youtube sind sie ebenfalls im Channel der Deutschen Gesellschaft e. V. zu sehen. Um den Blog jedoch nicht vollkommen zu überlasten, werden wir in den nächsten drei Tagen jeweils die Filme jeder einzelnen Projektwoche an einem Tag veröffentlichen. Der […]

Reportage: Borderline – eingesperrt Spielfilm: Die Flucht des Günter Schulz Szenischer Erklärfilm: Mödlareuth – Grenzanlage der DDR

,

Clanys Eichsfeld-Blog

Die freie Journalistin und Autorin Claudia Nachtwey, die unsere Abschlussveranstaltung in Teistungen am Freitag besuchte, hat im Rahmen ihres Blog „Clanys Eichsfeld.Blog“ ausführlich über unsere Projektwoche in Teistungen berichtet. In einem spannenden Artikel geht sie sowohl auf die inhaltlichen Themenschwerpunkte der Filmprojekte, aber auch auf die konkrete Umsetzung ein. Wir danken Frau Nachtwey für diese […]

,

Danke!

Wieder einmal ist eine Projektwoche erfolgreich zu Ende gegangen. Nachdem bereits im Mai und Juni in Mödlareuth und Point Alpha jeweils drei Filme gedreht wurden, haben Schülerinnen und Schüler letzte Woche nun auch in Teistungen unermüdlich an ihren Filmprojekten gearbeitet und großartige Filme produziert. Im Vortragssaal der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums stellten die einzelnen Teams ihre […]

,

Tick tack tick tack!

Die Zeit drängt. Bereits heute um 14 Uhr werden die Filme hier in der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums Eltern, Freunden und der Öffentlichkeit präsentiert. Gestern galt deshalb: Drehen, schneiden und entwickeln bis der Arzt kommt. Unermüdlich waren die Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit, vom Ehrgeiz gepackt, um ihre Filmprojekte fertigzustellen. Nach langer Arbeit hieß es […]

Abgedreht, geschnitten, digitalisiert, … fertig! Die Filme sind komplett im Kasten. Jetzt steht der erfolgreichen Uraufführung vor einem interessierten Publikum nichts mehr im Wege … höchstens vielleicht die vollkommene Erschöpfung!

Draußen sind es hier in Teistungen permanent um die 30 Grad im Schatten. Was gibt es besseres als ein leckeres Eis zwischendurch, bevor es wieder nach draußen ans Set geht? Das dachten sich auch Frederik, Dariush und Vincent aus dem Team Spielfilm.  

Klingt wie mehr oder weniger dieselbe Tätigkeit, hat aber wenig miteinander zu tun. Dennoch führen alle Tätigkeiten zum gemeinsamen Ziel: Filme über den Alltag im Grenzgebiet. Während beim Team Erklärvideo Requisiten, Inhalte und Zeichnungen in aufwendiger Handarbeit entwickelt und später „zum Leben erweckt“ werden, befindet sich Team Zeitzeugeninterviews bereits mitten im Schnitt. Mehrere Stunden Bildmaterial […]

Nach einem ereignisreichen und anstrengenden Tag sind wir aus dem Grenzlandmuseum Eichsfeld in unsere Unterkunft im benachbarten Duderstadt zurückgekehrt. Beim gemeinsamen Abendessen wurden die „Akkus“ erst einmal wieder aufgeladen. Doch die Jungs des Teams Spielfilm waren noch voller Tatendrang und haben sich kurzerhand noch einmal an die Arbeit gemacht. Setzt die Kreativität erst einmal ein, […]

Gestern waren es bereits vier Zeitzeugeninterviews. Um eine möglichst vielfältige und breit gefächerte Sichtweise auf das Thema „Alltag im Grenzgebiet“ durch Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu erhalten, wurden heute noch zwei weitere Interviews geführt und gefilmt. Dabei standen sowohl eine Zeitzeugin aus der ehemaligen DDR, bzw. Nordhausen in Thüringen als auch ein Zeitzeuge, der auf westlicher […]

,

Team Erklärvideo

Das dritte Filmprojekt zum Thema Alltag im Grenzgebiet wird das Format eines Erklärvideos annehmen. Dieses Format dient dazu, komplexe Sachverhalte oder Zusammenhänge möglichst einfach darzustellen. Dies wird durch ein charakteristisches Storytelling begleitet. Seit gestern Nachmittag ist die Gruppe unermüdlich dabei, Inhalt und Darstellung des Filmes zu konzipieren und mit Leben zu füllen. Dem ging eine […]

Bildungsstätte des Grenzlandmuseums Eichsfeld Neuer Tag, neuer Elan! Ab heute sind wir in den Räumlichkeiten der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums, knapp 50 Meter neben dem Hauptgebäude des Museums. Die Vorbereitungen für die Filmprojekte laufen bereits auf Hochtouren. Noch am gestrigen Abend haben sich aus der Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Niedersachsen und Thüringen drei Teams […]

Innerhalb weniger Stunden wurden heute bereits vier Zeitzeugeninterviews abgedreht. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die sowohl im Sperrgebiet östlich, aber auch im Grenzgebiet westlich der innerdeutschen Grenze lebten, erählten von ihrem Alltag und ihren Erfahrungen während der Zeit des geteilten Deutschlands. Im Falle eines Zeitzeugen konnten sogar beide Perspektiven in die Erzählungen miteinfließen, da diesem in den […]

Soeben sind die Schülerinnen und Schüler aus Osterode im Harz und Heilbad Heiligenstadt im Grenzlandmuseum eingetroffen. Jetzt gilt es, sich erst einmal kennen zu lernen und gemeinsam in die Projektwoche zu starten. Bei jetzt schon fast 30 Grad verbringen wir die Stunden deshalb zunächst im Museum. Bei den Kennenlernspielen werden direkt eigene Konnotationen mit dem […]

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld informiert auf über 1.000 Quadratmetern über die Geschichte der deutschen Teilung, der friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung. Der erste Tag der Projektwoche dient dazu, all dies kennenzulernen und gemeinsam aufzuarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler haben sich dafür unterschiedlichen Teilaspekten in Kleingruppen angenommen und stellen die Ergebnisse in der gesamten Gruppe vor. Auf […]

In genau einer Woche ist es schon so weit. Im Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen geht unser Projekt in seine dritte und finale Woche. Schülerinnen und Schüler aus Thüringen und Niedersachsen werden wieder auf Spurensuche im ehemaligen Grenzgebiet gehen und Filme zum Thema „Alltag im Sperrgebiet“ drehen. Wir sind gespannt auf die kreativen Ideen und Drehbücher […]

,

Film #3

And last but not least … der dritte und letzte Film der Projektwoche in Point Alpha. Unter dem Titel „Das größte Gefängnis der Welt“ befasste sich die dritte Gruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Geistal Bad Hersfeld sowie des Rhön-Gymnasiums Kaltensundheim, mit dem Leben im Sperrgebiet und den alltäglichen Restriktionen, denen Bürgerinnen und […]

,

Film #2

Die zweite Gruppe befasste sich speziell mit Geschichten von jungen Menschen im ehemaligen Sperrgebiet. In einem intensiven Zeitzeugengespräch wurden persönliche Erfahrungen dargestellt und die Schwierigkeiten und erheblichen Einschränkungen, die sich für junge Menschnen im Sperrgebiet alltäglich ergaben, thematisiert. Ein Fokus wurde dabei besonders auf den Unterschied zwischen der damaligen und der heutigen Zeit gelegt. In […]

,

Film #1

Die erste Gruppe beschäftigte sich intensiv mit dem US Observation Post Alpha und den Auswirkungen der Anwesenheit amerikanischer Soldaten im westlichen Grenzgebiet auf die unmittelbare Nachbarschaft. Der Film beinhaltet ein Zeitzeugeninterview, Aufnahmen des Camps und der Umgebung sowie interessante historische Fakten. Wir freuen uns schon sehr auf die bevorstehende Veröffentlichung.

Knapp ein Monat ist vergangen seit die drei Filme in der Gedenkstätte Point Alpha in Geisa uraufgeführt wurden. Die Veröffentlichung der von Schülerinnen und Schülern aus Bad Hersfeld und Kaltensundheim geschaffenen Werke steht nun kurz bevor. Um die Wartezeit etwas zu versüßen, werden ab kommender Woche alle paar Tage ein kleiner Screenshot und interessante Facts […]

Auch in lokalen Tageszeitungen wurde über unser Projekt berichtet. Hier sind drei Artikel aus der Südthüringer Zeitung, der Fuldaer Zeitung sowie der Hersfelder Zeitung zu sehen.    

Die Projektwoche in Point Alpha ist erfolgreich zu Ende gegangen. Während wir gespannt auf die Veröffentlichung der bisher gedrehten Filme warten, richten wir den Blick schonmal ein wenig weiter nach vorne. Vom 26. bis 30. August 2019 geht unser Projekt in die letzte Phase, dann werden zwei Schulklassen aus Thüringen und Niedersachsen im Grenzlandmuseum Eichsfeld […]

Am Freitagnachmittag war es dann endlich so weit. Vor einem breiten Publikum, bestehend aus den Schülern und Pädagogen, den Eltern, Freunden und Bekannten, aber auch den mitwirkenden Zeitzeugen Monika Held und Robert Ritz sowie interessierten Bürgern aus der Stadt, wurden die drei Kurzfilme uraufgeführt. Vor dem Eintreffen des Publikums wurde die Technik getestet und zur […]

Neuer Tag, neue Drehideen, null Problem! Alle drei Gruppen nutzten den heutigen Vormittag noch einmal dazu, weitere Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu führen und weitere Szenen für die Filme zu drehen. Der Grenzverlauf rund um die Gedenkstätte sowie das US-Camp bieten dafür geeignete Settings, die von den Schülerinnen und Schülern genutzt wurden. Die Drehkonzepte […]

Das Filmmaterial ist vollständig abgedreht. Also heißt es den Rest des Tages: schneiden, schneiden, schneiden, und zwar im Schloss Geisa. Dafür teilen sich die unterschiedlichen Gruppen in zwei Teams auf. Während die einen das Bildmaterial Stück für Stück schneiden, nehmen die anderen simultan den begleitenden Sprechtext auf. Am Ende wird beides zusammengefügt werden und fertig […]

Heute Abend wurde der Beitrag des Hessischen Rundfunks in der Hessenschau ab 19.30 Uhr im TV gezeigt. Unter folgendem Link ist der Beitrag in der Mediathek des hr verfügbar: https://www.hessenschau.de/tv-sendung/hessenschau—ganze-sendung,video-95470.html Nach getaner Arbeit konnten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam gebannt zusehen, wie ihr Projekt in den Abendnachrichten der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Während des Kalten Krieges war der Observation Post Alpha aufgrund seiner strategisch wichtigen Lage im sogenannten Fulda-Gap ein bedeutsamer Stützpunkt der amerikanischen Truppen auf dem Gebiet der BRD. Hier, an der Grenze zwischen Ost und West, standen sich NATO und Warschauer Pakt direkt gegenüber. Um den Alltag von Soldaten, aber auch der zivilen Bevölkerung im […]

Seit heute Vormittag sind nun alle fleißig am drehen. Die drei Gruppen, in denen jeweils drei Schülerinnen und Schüler aus Thüringen und Hessen vertreten sind, haben sich dabei unterschiedliche Themengebiete für ihre Filme bzgl. zum übergeordneten Thema „Alltag im Sperrgebiet“ überlegt: Jugend im Grenzgebiet, Zusammenleben im westlichen Grenzgebiet und Flucht. Als erstes standen die Interviews […]

,

…and cut!

Die Gruppen haben mittlerweile alle Aufnahmen drin. Somit geht es jetzt ans Schneiden der Filme. Eine Aufgabe, die unheimlich viel Zeit verschlingt. Bei dieser Hitze macht man das am besten in den einigermaßen kühlen Räumen des Schlosses. Heute Nachmittag wurde das abgedrehte Material schon einmal gesichtet, bevor dann morgen richtig geschnitten wird.

Nur wenige hundert Meter entfernt des Hauses auf der Grenze, ebenfalls unmittelbar an der ehemaligen Grenze gelegen, befindet sich das ehemalige Camp des 11. Armored Cavalry Regiment (ACR), des Regiments „Blackhorse“, dessen Beobachtungsturm, Barracken sowie Fahrzeughalle noch extrem gut erhalten sind und das nun als Museumsstätte dient. In der Fahrzeughalle wird jährlich der Point Alpha […]

Nach dem Mittagessen ging es für die Schülerinnen und Schüler aus Hessen und Thüringen zur Gedenkstätte Point Alpha. Auf dem Programmpunkt stand die Besichtigung des Hauses auf der Grenze. Drei Sprachen. Ein Wort. Frieden. Schon von Weitem erkennt man die Gedenkstätte Point Alpha. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Einblick in die Geschichte der ehemaligen […]

Im Rahmen einer Grenzwanderung sammeln die Schülerinnen und Schüler gerade erste Erfahrungen mit den technischen Geräten im Feld. Dabei werden Aufnahmen der historischen Orte, aber auch von möglichen Drehsituationen getestet. Der Naturführer bei dieser Wanderung ist ein ehemaliger Grenzsoldat der DDR, der uns einen vertieften Einblick in den Alltag eines Grenzbeamten östlich der Grenze sowie […]

Beschäftigung mit Zeitzeugen in der Gedenkstätte Die Geschichte der DDR ist auch eine Geschichte von Menschen, die tiefgreifende und erschütternde Schicksale erfahren mussten. Das Grenzgebiet rund um Point Alpha liefert unzählige solcher Schicksale, die am besten von Zeitzeugen erzählt werden können. Diese sollen einen essentiellen Teil der Filmprojekte einnehmen. Am Nachmittag steht deshalb die Auseinandersetzung […]

Die Drehkonzepte stehen und die Drehorte sowie die Interviewpartner wurden ausgewählt. Erste Voraussetzungen für die Produktion wurden geschaffen. Morgen früh werden die drei Gruppen erstmals Zeitzeugengespräche eigenständig führen und mit der Kamera aufzeichnen. Damit auch alles glatt läuft, zählte für die Schülerinnen und Schüler heute nur eins: Üben, Üben, Üben. Interviewer/in, Kamerafrau oder -mann, Tontechniker/in, […]

Voller Energie und Tatendrang kamen heute die beiden Schulklassen aus Kaltensundheim/Thüringen und Bad Hersfeld/Hessen im Schloss Geisa zusammen. Hier hat die Point Alpha Stiftung ihren Sitz. Bevor es mit der inhaltlichen Arbeit zum Thema „Alltag im Sperrgebiet“ sowie den konkreten Projekten losgehen kann, galt es erst einmal, sich richtig kennenzulernen.

Nur noch wenige Tage bis das Projekt in Point Alpha startet. Vom 24.6. bis 28.6. werden dort Jugendliche aus Thüringen und Hessen ihre eigenen Beiträge zum Thema „Grenze“ drehen. Dabei werden sie unter anderem auf dem Gelände des ehemaligen US-Camps auf Spurensuche gehen, ihre Erfahrungen und Entdeckungen in Filmprojekten festhalten sowie den Alltag im Grenzgebiet […]

Es ist wichtig über unsere Geschichte Bescheid zu wissen und sie zu verstehen. Max, 15, aus Eißenbühl Unser Gruppenthema war „Flucht“ und wir haben uns an einer wahren Geschichte orientiert. Ich spielte im Film den DDR Flüchtling, dadurch habe ich mich gut in dieses schwierige Thema hineinversetzen können. Paul, 16, aus Hof Das Thema Grenze […]

Heinz Roeske mit seinem Format „Heinz unterwegs“ war zu Gast bei unserem Projekt und hat einen Bericht produziert.

Über die besondere Situation des Lebens im Sperrgebiet und des Lebens im grenznahen Gebiet der Bundesrepublik interviewte Jana aus der Gruppe Dokumentation heute Karl-Heinz und Martina Weber (Blankenstein) und Karin Mergner (Mödlareuth).

Für die einzelnen Beiträge sind nachgestellte Spielhandlungen historischer Begebenheiten zum Verständnis besonders wichtig. Hierzu stehen den Schülerinnen und Schüler nicht nur die passenden Uniformen und Requisiten, sondern auch die fachliche Unterstützung des Museums zur Verfügung. Ein verantwortungsvoller Umgang im historischen Kontext ist dabei wichtig, da u.a. das Tragen von DDR-Uniformen und -Emblemen in der Öffentlichkeit […]

Wie erklärt man die verschiedenen Bereiche an der ehemaligen Deutsch-Deutschen-Grenze mit allen wichtigen Informationen auf unterhaltsame und interessante Weise? Von Jugendlichen für Jugendliche – das war die die Idee der Tutorial-Gruppe.   Luis und Ludwig führen den Zuschauer im Beitrag durch die Grenzanlagen.

,

Abgedreht

Alle Aufnahmen der drei Gruppen sind im Kasten. Nun beginnt der Schnitt. Präsentation ist morgen um 15 Uhr!

,

Drehkonzepte

Auftakt des dreitägigen Filmprojektes in Mödlareuth. Nachdem die Schülerinnen und Schüler aus Thüringen und Bayern bereits am 14.3. erste Drehbuchentwürfe entwickelt haben, geht es jetzt an die Feinarbeit und die Umsetzung. Drei Themen: Flucht, Grenz-Tutorial, Doku Mödlareuth. Kostüme für die Dreharbeiten sind schon da

Die Gruppe, die das Tutorial zur Grenze produziert, hat heute schon die ersten Aufnahmen gemacht. Die Drohnenbilder hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack.

Am 27. März trafen sich noch einmal die Teamerinnen und Teamer des Projektes mit den Museumspädagogen der drei beteiligten Gedenkstätten, um sich kennenzulernen und Absprachen zu treffen. Ort des Treffens war Point Alpha, einer von vier ehemaligen US-Beobachtungsstützpunkten an der innerdeutschen Granze. Heute ist Point Alpha der Name einer Mahn-, Gedenk- und Begegnungsstätte an der […]

Heute fand das erste Vorbereitungstreffen mit Schülerinnen und Schülern aus Hof/Bayern und Bad Lobenstein/Thüringen in Mödlareuth statt. Nach einer Einführung durch Mitarbeiter des Deutsch-Deutschen Museums über die Geschichte der Deutschen Teilung und der besonderen Lage von Mödlareuth, erarbeiteten die Schüler die ersten Ideen für ihre Filmprojekte. Die Dreharbeiten und der Schnitt finden dann vom 8. […]

Mödlareuth (14. März und 8.-10. Mai 2019) Point Alpha (24.-28. Juni 2019) Teistungen (26.-30. August 2019)